Ausbildung
Ich will Fliegen lernen!

  • Segelfliegen ist für uns das schönste Hobby das man sich vorstellen kann. Die grenzenlose Freiheit abseits vom Stress auf der Erde geniesen, mit Hochgeschwindigkeit oder mit Schneckentempo über seine Heimatstadt hinweg gleiten, und wenn man Glück hat trifft man auch mal den einen oder anderen Raubvogel oder Storch der mit einem zusammen gen Himmel steigt.  

    Segelfliegen ist das Fliegen "ohne Motor", man ist also absolut Wetterabhängig, aus diesem Grund ist Segelfliegen kein Hobby, bei dem man sagen kann, dass man regelmäßig jeden Mittwoch fliegen geht. Wenn dann bei gutem Wetter der Pilot und sein Segelflugzeug in die Luft gebracht wurden, ist er auf die Thermik (das ist aufsteigende warme Luft) angewiesen die ihn ggf. immer höher trägt.

    Das ist auch das Ziel des Segelfliegers, Höhe gewinnen, dann die Höhe in Fahrt umwandeln und so zu seinem geplanten Ziel fliegen, dort nach neuer Thermik suchen und probieren wieder an seinen Startplatz zurück zu fliegen, so sind Streckenflüge mit einer Länge von 500km keine Seltenheit. Das funktioniert natürlich nicht immer, so kann es auch mal sein das ein Pilot keine Thermik mehr findet und in irgendeiner geeigneten Wiese aussenlanden muss.

    Im Internet findest Du unzählige weitere Bericht über das Segelfliegen. Als netten Einstieg empfehlen wir die detaillierten Informationen zum Segelflug aus Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Segelflug)

     

    "DAS SCHWIERIGSTE BEIM FLIEGEN LERNEN IST ? ... DAMIT ANZUFANGEN !"

    Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit. Der unendliche Wunsch sich von der Erde zu erheben und es den Vögeln gleich zu tun. Die Faszination Segelfliegen hat schon viele Menschen in ihren Bann gezogen. Durch die Natur und mit der Natur über unendliche Weiten zu fliegen, sich die Natur zum Freund zu machen, das hat der Segelflieger verstanden. Unser Motor ist die Sonne, das Sportgerät ist das Segelflugzeug.

    Die Faszination des Segelfliegens beginnt schon am Boden. Die Eleganz der modernen Segelflugzeuge demonstriert die Evolution des Segelflugzeugbaus in den letzten 70 Jahren. Wenn diese modernen Flugzeuge durch die Luft gleiten, umrahmt von leisem Sirren oder Pfeifen, kann man erahnen, wie schön es ist die Welt lautlos von oben zu erleben. Segelfliegen ist die umweltfreundlichste Art zu fliegen. Nur zum Start wird fremde Energie benötigt. Der Segelflieger nutzt die Naturkräfte Sonne und Wind. Wenn auch Du Dich für das Naturerlebnis Segelflug interessierst, dann bist Du bei uns an der richtigen Stelle. Der LSV-Weinheim bildet Dich zum Segelflugzeugführer aus. Unsere moderner Flugzeugpark umfasst zehn Übungs- und Leistungssegelflugzeuge. Eine umfassende und sichere Ausbildung durch unsere ehrenamtlichen Fluglehrer ist unser Plus. Spreche mit uns, wenn Du weitere Fragen hast. 

    Hier findest Du unsere Infomappe zur Pilotenausbildung.

    Auf den folgenden Seiten sind die Voraussetzungen beschrieben, wie man bei uns Mitglied wird und mit der Ausbildung beginnen kann. Wenn Du interessiert bist, komm einfach einmal am Wochenende vorbei.

  • Um mit dem Fliegen bzw. der Ausbildung zum Segelflugzeugführer (SPL/ LAPL(S)) beginnen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein.

    1. Mindestalter 14 Jahre
    2. Medizinische Tauglichkeit
    3. Es dürfen keine Tatsachen vorliegen, die den Bewerber als unzuverlässig erscheinen lassen
    4. Bei Minderjährigen die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter

    zu 1.
    ... gibt es nicht viel zu sagen. Wir haben etliche junge Mitglieder, die sehnsüchtig darauf warten ihr 14tes Lebensjahr zu vollenden, damit sie endlich mit der praktischen Ausbildung beginnen können.

    zu 2.
    Die Fliegerärztliche Tauglichkeit stellt keine besonders hohen Anforderungen. Auch Brillenträger müssen meist, wie beim Autoführerschein auch, nur eine Ersatzbrille mitführen. 

    Adressen von Fliegerärzten in der Umgebung:

    Dr.Carmen Ciré geb. Just und Dr.med.Ludger Ciré
    Heidelbergerstrasse 70 B
    69190 Walldorf

    Fon: 06227 / 81 33 10
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Homepage: http://flugmedizin-rhein-neckar.de

    Dr. Siegbert Müller
    Tauglichkeitsgrade II + III Marchinistr. 1
    76646 Bruchsal
    Fon: 07251 / 2350

    zu 3.
    Die vom Gesetz verlangte Erklärung, dass "keine Tatsachen vorliegen, die den Bewerber als unzuverlässig erscheinen lassen" (§24 LuftVZO) wird wie folgt behandelt:

    Beim LSV-Weinheim füllt man ein Formblatt aus, welches dem Mitgliedsantrag beigefügt ist. Man beantragt eine Auskunft aus dem Verkehrszentralregister in Flensburg. Die Antwort wird auch beim Verein abgegeben. Das zukünftige Mitglied beantragt beim zuständigen Einwohnermeldeamt ein polizeiliches Führungszeugnis, welches ebenfalls beim Verein abgegeben wird. Mehr auf unter "Erforderliche Unterlagen".

    zu 4.
    Bei Minderjährigen ist die Zustimmung beider Elternteile notwendig.


  • Erforderliche Unterlagen

    Vor dem ersten Flug auf dem Pilotensitz unserer Ausbildungsflugzeuge sind folgende Unterlagen erforderlich: 

    • Aufnahmeantrag als aktives Mitglied des Luftsportvereins Weinheim-Bergstraße 1932 e.V.
    • Bei Minderjährigen Zustimmungserklärung beider gesetzlicher Vertreter
    • Haftungsbeschränkungserklärung
    • Erklärung über schwebende Strafverfahren
    • Erklärung zur Unterrichtung der Deckungssummen
    • Auszug aus dem Verkehrszentralregister (http://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/FAER/Auskunft/formular_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=8)
    • Tauglichkeitszeignis
    • Kopie des Reisepasses oder Personalausweises
    • aktuelles Passbild
    • Polizeiliches Führungszeugnis

    Die obigen Dokumente können über diesen Link downgeloadet werden.

    Das tragen einer Sonnenbrille wird sehr empfohlen.
    Des weiteren benötigt wird ein "Thermikhut".

bwlv

aopa

daec