Neuigkeiten
Ankündigungen Presse

LSV-Ehrenmitglied Karl Groß ist im Alter von 86 Jahren gestorben / Einer der Wiedergründer nach dem Krieg. Seine Erfahrungen waren immer geschätzt

WEINHEIM. Der Luftsportverein Weinheim 1932 e. V. trauert um sein vor wenigen Tagen kurz vor seinem 87. Geburtstag verstorbenes Ehrenmitglied Karl Groß. Von den Wiedergründern des LSV Weinheim 1951/52 lebt nun nur noch Franz Schork. Mehr als zwei Drittel seines Lebens, insgesamt 64 Jahre, verbrachte Groß im Kreis seiner Fliegerkameraden. Er war geschätzt –nicht nur als Bauingenieur, der maßgeblich an der Planung und Bauleitung der Hallen nach dem Umzug 1961 vom Hemsbacher Fluggelände auf den neuen Flugplatz auf der Weinheimer Altau verantwortlich war. Er war erfolgreicher Segelflieger, der Leistungsabzeichen bis hin zum Streckenflugdiamanten erwarb.
Am 1. März 1952 trat Karl Groß in den LSV Weinheim ein. Aufgrund seiner Ausbildung und technischen Fähigkeiten war er ein willkommenes Mitglied für den Aufbau des Vereins in der Nachkriegszeit. Er war zudem an der Wiedergründung des Luftsportvereins Weinheim Bergstraße, der seine ersten Flüge 1954 in Hemsbach machte, maßgeblich beteiligt. Der seit seiner frühesten Jugend von der Fliegerei begeisterte Karl Groß war später neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Verantwortlicher für die Bauten beim LSV, auch einige Jahre als 2. Vorsitzender Technik gewählt und über 25 Jahre im erweiterten Vorstand tätig.

„Ich habe 1943 auf die einfachste Art mit aus heutiger Sicht primitiven Fluggeräten mit dem Segelfliegen begonnen“, erzählte Groß bei seinem Eintritt in den LSV. Er legte die A- und B-Segelflugprüfung an und erflog 1966 als erstes LSV-Mitglied in einem Holzflugzeug das goldene Leistungsabzeichen. Lange Jahre ging Groß (Bild: Pfrang) als Pilot auf Streckenflüge. Er besaß neben dem Weinheimer Kurt Ehmann die seltene Pilotenlizenz für Wasserflugzeuge, die sie in Kanada bestanden. Später, nach seinem 60. Geburtstag, flog er nur noch zum Spaß, machte Wellensegelflüge in den Alpen mit größeren Höhen um die 8000 Meter.

Karl Groß war auch der erste, der im LSV ein privates Flugzeug besaß. Die Befürchtungen, dass damit die Vereinsfliegerei gespalten würde, bestätigte sich nicht. „Im Gegenteil, es hat sich gezeigt, dass der Besitz eines eigenen Flugzeuges und die Arbeit im Verein zusammenpassen“, meinte der damalige 2. Vorsitzende Karl Götz bei der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Karl Groß an dessen 60. Geburtstag 1989. Götz würdigte in seiner Laudatio über Groß seine stetige ehrenamtliche Mitarbeit und seine Leistungen für den LSV Weinheim, und steckte ihm außerdem die goldene Ehrennadel des Vereins an. Seine Kindheit erlebte Groß in Freiburg in der Nähe eines Flugplatzes. Dort hat ihn die Fliegerei gepackt und seitdem nicht mehr losgelassen. Während seiner erfolgreichen Karriere als Segelflieger erwarb er sich noch die Lizenz als Pilot für Motorflugzeuge. Dass er als Flugleiter für die Abwicklung eines sicheren Flugbetriebes auf dem Weinheimer Gelände verantwortlich war, darf ebenfalls nicht vergessen werden. pfr.

Mitglieder-Login

Wetter

Das aktuelle Wetter am Flugplatz:

Temperatur 15.9 °C
Taupunkt 6.1 °C
Wind 205 ° / 6.48 km/h
Regen 0 mm/Std.
Zeit 2017-03-14 14:02:47 UTC

bwlv

aopa

daec