Neuigkeiten
Ankündigungen Presse

Nach über zwölf Stunden wieder daheim

WEINHEIM. Der Streckensegelflug ist die wohl schönste und spannendste Facette dieser Sportart. Der Pilot muss neben dem rein mechanischen Fliegen navigieren und das Wetter richtig einschätzen können. Ziel ist es stets eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Beim Luftsportverein (LSV) Weinheim war dies für einige Piloten schon immer das Ziel, einmal eine Ziel-Rückkehr-Strecke von 1000 Kilometern von
Weinheim aus zu erfliegen.

Die heute erflogenen Leistungen sind mit denen aus den Anfängen des Segelfluges kaum noch vergleichbar. Heutige Segelflugzeuge sind die effizientesten Flugzeuge, die jemals konstruiert wurden. Auch der LSV hielt mit den immer neuen Entwicklungen Schritt und modernisierte beständig seine Flotte an Hochleistungssegelflugzeugen. Die Erfolge Weinheimer Piloten ließen nicht lange auf sich warten.


Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link.

Der LSV bietet am Samstag und Sonntag auf seinem Gelände in der Weinheimer Altau wieder spektakuläre Flugvorführungen

WEINHEIM. Am Samstag und Sonntag, 1. und 2. September, geht es rund auf und über dem Weinheimer Segelflugplatz. Die Weinheimer Luftportler laden wieder zu ihrem traditionellen Sommerfest ein. Star des Festes ist der erfahrene Airshow-Pilot und Lufthansa-Kapitän Toni Eichhorn. Bereits vor einigen Jahren war Toni mit seinem Vater Walter zu Gast in Weinheim. Damals zauberten Vater und Sohn mit zwei T-6 USAirforce Trainingsflugzeugen eine atemberaubende Show an den Himmel. Mittlerweile fliegt Toni eine 1425 PS starke T-28 B Trojan. Diese wesentlich größere Maschine löste die T6 als Trainingsflugzeug bei der US Airforce ab.

Am Sonntag wird Toni Eichhorn mit dem bis zu 550 Stundenkilometer schnellen Flugzeug ein spektakuläres Kunstflugprogramm vorführen.

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link.

Die Welt von oben sehen

WN vom 21.10.2017

WEINHEIM/MÖRLENBACH. „Mit Wehmut blicke ich heute an den Himmel, wenn ich die modernen, hoch technisierten Flugzeuge sehe“, sagt Kurt Ehmann. Der begeisterte und leidenschaftliche Pilot feiert morgen seinen 80. Geburtstag in Weinheim. Auf dem Hochdecker Specht machte er vor 62 Jahren unter den Fluglehrern Theo Heckmann und Wilhelm Kuhn beim Luftsportverein (LSV) Weinheim als 15-Jähriger seine Ausbildung zum Segelflieger. Nach 39 Schulungsflügen startete er 1955 zu seinem ersten Alleinflug. Erinnerungen werden wach, wenn man den Lebensweg des am 22. Oktober 1937 in Mörlenbach geborenen, vielseitigen Piloten und späteren Sportfunktionär verfolgt. Erst vor wenigen Monaten wurde ihm vom Präsidenten des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes (BWLV), Eberhard Laur, die goldene Ehrennadel mit Diamant verliehen. „Das war die Krönung meines Lebenswerks für die Fliegerei“, sagt Kurt Ehmann, der als langjähriger Vizepräsident auch Ehrenmitglied im BWLV ist.

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link

Piloten des LSV Weinheim beenden erfolgreiche Saison

WEINHEIM. Mit dem 46. Sommerfest des Luftsportvereins (LSV) Weinheim am 1./2. September auf der Altau enden bei den LSV-Segelfliegern auch die weiten Streckenflüge beziehungsweise die Teilnahme an den Wettbewerben. Schon im März herrschte gute Thermik. Rückblickend war es eine gute Saison, wobei vor allem im Juni und Juli, den heißesten trockenen Monaten in diesem Jahr, den LSV-Piloten tolle Flüge in Höhen zwischen 2000 und 3000 Metern gelangen.

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.