Neuigkeiten
Ankündigungen Presse

Luftsportverein: Mitglieder wählen bei Hauptversammlung neuen Vorstand / Gai gibt sein Amt ab

WEINHEIM. Der Luftsportverein Weinheim hat einen neuen Vorstand. In geheimer Wahl wurde Prof. Wilhelm Jelkmann mit großer Mehrheit zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Jelkmann war schon länger als Schriftführer im geschäftsführenden Vorstand aktiv und tritt nun die Nachfolge von Hans-Peter Gai an, der die Geschicke des Vereins in den letzten neun Jahren „ambitioniert, kompetent und immer aus der Sicht eines begeisterten und erfolgreichen Segelfliegers“ – so schreibt der Verein – geleitet hat. Doch nun möchte der Geschäftsführer eines großen Konzerns in der Schweiz für seine Familie kürzertreten. Dem Verein bleibt er aber weiterhin treu.

Als neuer Schriftführer wurde ohne Gegenstimme der 22-jährige Maschinenbaustudent Tobias Hofmann gewählt. Er ist seit 2008 begeisterter Segelflieger beim LSV und war insbesondere in der Jugendarbeit sehr engagiert. Ebenfalls ohne Gegenstimmen wurden Bernhard Otott (Technik) und Dominik Kronimus (Finanzen) erneut in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Weitere Punkte der Versammlung waren der mittelfristige Finanzplan, der unter anderem die Bildung von Rücklagen für einen neuen Motor für die Schleppmaschine, die Anschaffung von den geänderten Vorschriften entsprechenden Funkgeräten und den turnusgemäßen Austausch der Rettungsfallschirme vorsieht.

Die erste Vorsitzende des LSV

Weinheim. Die erste Frau, die den Weinheimer Luftsportverein (LSV) von 2003 bis 2005 als Vorsitzende führte, feierte ihren 80. Geburtstag. Bei Erika Bratfisch bedanken sich die rund 300 Mitglieder um den aktuellen Vorsitzenden Wilhelm Jelkmann, denn nicht nur als Vorsitzende hat sich die rüstige Seniorin im Verein große Verdienste erworben. 

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link

WEINHEIM. Als am Samstagabend das Fluglager der Weinheimer Segelflieger zu Ende ging, gab es jede Menge strahlende Gesichter bei den Teilnehmern und drei höchst zufriedene Fluglehrer. 357 Segelflug-Starts und ca. 100 Stunden Flugzeit im Segelflug ist die rekordverdächtige Bilanz des Fluglagers, das Anna Lensker, unterstützt von Hanna Wendel, organisiert hatte. 25 Teilnehmer hatten acht Tage viel Spaß in der Luft und auch am Boden.

Lesen Sie den gesamten Bericht durch Klick auf diesen Link.

Zu Besuch bei den Royal Jordanian Falcons

Nicole Ostwald und ihre Tochter Elena erleben beim Besuch der Royal Jordanian Falcons in ihrem jordanischen Stützpunkt viel Gastfreundschaft traumhafte Landschaft und Überraschungen.

Weinheim: Die jordanische Kunstflugstaffel "Royal Jordanian Falcons" hat beim Sommerfest des Luftsportverein Weinheim 2016 die Besucher mit spektakulärem Formationskunstflug fasziniert, und sie wird auch beim Sommerfest 2017 eine Attraktion sein. Nicole Ostwald vom LSV hat die Piloten zusammen mit ihrer Tochter Elena in Jordanien besucht. 

Lesen Sie den gesamten Reisebericht durch Kick auf diesen Link

Segelfliegen: Matthias Arnold vom Luftsportverein Weinheim dieses Jahr erneut mit Förderflugzeug ausgestattet / Seine Strecke bringt auch den Afrika-Continentaltitel

WEINHEIM. Wer mit 21 Jahren schon Weltrekordinhaber und Afrika-Rekordhalter im Segelfliegen ist, der muss ein außergewöhnliches Talent sein. Matthias Arnold vom Luftsportverein (LSV) Weinheim ist ein glücklicher Juniorpilot, der bereits zum zweiten Male in Folge, unter vielen Bewerbern ein OLC-Förderflugzeug erhalten hat. Seit seiner Lizenzerteilung 2012 weist er herausragende Flugleistungen vor. Nach dem Ende der Bitterwasser-Segelflugsaison, die von November bis Januar dauerte, stellte sich heraus, dass der Fürther Matthias Arnold mit seinen am 17. Dezember 2016 geflogenen 1435,35 Kilometern in einem Schnitt von 162,29 km/h in 9,07 Stunden nicht nur weltweit tagesbester Pilot war, sondern, dass ihm im Ventus 2cM/18 m gleichzeitig der bisher längste kontinentale Streckenflug in Afrika gelungen ist. Die dabei erzielten 1535,37 Punkte für einen thermischen Flug wurden weltweit noch nicht erzielt und gelten somit als aktueller Weltrekord.

Lesen Sie den gesamten Bericht durch Klick auf diesen Link

HAGEN. Beim 72. Segelfliegertag in Hagen wurde der Vizepräsident Segelflug des Deutschen Aero Clubs(DaeC) Fred Gai vom LSV Weinheim erneut für drei Jahre wiedergewählt.

Zudem ehrte der DaeC mit Anja Kohlrausch eine zweifache deutsche Meisterin, die ebenfalls für Weinheims Luftsportverein startet.

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link

Segelfliegen: Anja Kohlrausch vom LSV Weinheim mit Speed-Weltrekord / Helmar Gais Premiere über der roten Wüste von Namibia

BITTERWASSER. Namibia ist nicht nur ein Land für Landschafts- und Tierweltliebhaber, sondern auch für Segelflugpiloten. Ihnen werden ganz besondere Bedingungen geboten. Flüge mit der Kraft der Thermik, also durch Sonne erhitzte, aufsteigende Luftmassen, sind bis zu zehn Stunden und bis zu 1345 Kilometer weit möglich. Das sind fantastische Bedingungen, was Piloten aus der ganzen Welt während der Segelflugsaison von Ende Oktober bis Ende Januar anlockt, um auf der Bitterwasser Flying Lodge über der roten Wüste ihren Sport auszuüben.

Fast 900 Starts gab es in dieser Saison. Dabei wurden von den 134 Piloten insgesamt über 600 000 Streckenflug- Kilometer und über 200 1000-Kilometer-Flüge zurückgelegt. Die sportlichen Leistungen der Spitzenpiloten in dieser „stillen Sportart“ sind beachtenswert. Die idealen Linien zu finden und rechtzeitig die Kurve zu bekommen, ist entscheidend für einen erfolgreichen Flug in Namibia.

Auch Anja Kohlrausch und Helmar Gai vom LSV Weinheim gingen auf Rekordjagd, Helmar Gai war erstmals in Bitterwasser dabei. Und Anja Kohlrausch war wieder einmal äußerst erfolgreich: Jetzt bestätigte die Federation Aeronautique Internationale (FAI) die Weltrekorde der Weinheimerin.

Lesen Sie den Artikel durch Klick auf diesen Link

Aktivenversammlung: Royal Jordanian Falcons kommen wieder

[...] Auch die Termine 2017 wurden vorgestellt. Der wichtigste ist der Termin des Sommerfestes am 2. und 3. September, zu dem erneut die Royal Jordanion Falcons erwartet werden. Dem Team der Falcons hatte es 2016 offensichtlich so gut in Weinheim gefallen, dass sie 2017 gerne wiederkommen, um die Besucher des Sommerfestes mit ihrem spektakulären Formationskunstflug in Atem zu halten. Nun hofft der LSV auf eine erfolgreiche und unfallfreie Saison 2017.

Lesen Sie den gesamten Artikel durch Klick auf diesen Link

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.